Schöne Bunte Filme TV - & Videoproduktion Kari Hennig   Ehrenbürgstr. 5a   91301 Forchheim   Tel: 09191 - 97 45 09 1   Mobil: 0171 - 86 212 59 info@schoenebuntefilme.de
Zusätzlich zu den Videoproduktionen bin ich als Drehbuchautor und Regisseur von independent Spielfilmen tätig. Die ersten Filme reichen bis an meine (filmische) Anfangszeit 1996 zurück. Hier gibt es nun eine komplette Auflistung aller Projekte.
Es ist der letzte Arbeitstag für Heinrich Rotschild vor dem Ruhestand. Mit dem Bus fährt er ein letztes Mal von der Arbeit nach Hause, ist aber nicht in der Lage, dort auszusteigen. So fährt er Runde um Runde von seiner ehemaligen Firma zu seinem Haus und zurück und verliert sich immer mehr in den Lügen gegenüber seinen Kollegen und Mitfahrern, unfähig, sich seinem neuen Leben zu stellen. “Der neue Fahrplan” wurde u.a. als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Filmwebseite: http://www.fahrplan-film.de

2017: Kurzfilm “Der neue Fahrplan / The new Schedule”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Der neue Fahrplan
Deutschland zur Zeit der Judenverfolgung: Zwei Geschwister sind auf der tödlichen Jagd nach einem Judenjungen und treiben diesen in einer Grube am Waldrand in die Falle. Der jüngere der beiden Geschwister klettert in die Grube hinab um es zu Ende zu bringen - doch dort unten läuft alles gar nicht so, wie geplant. “Die Grube” wurde mehrfach international ausgezeichnet, u.a. als bester ausländischer Kurzfilm, beste Regie und bestes Drehbuch. Filmwebseite: http://www.grube-film.de

2016: Kurzfilm “Die Grube / The Pit”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Die Grube
Ein junges Pärchen will sich an das Tangotanzen heranwagen. Doch aus der anfänglichen Unbeschwertheit wird bald ein mörderisches Abschlachten auf der Tanzfläche. Aber Tanzen macht doch Spaß, oder?!

2016: Kurzfilm “Tango Mortale”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Tango Mortale
2007 verfasste ich das Drehbuch “Das Licht im Dunkel”, einem abendfüllenden Thriller. Eine Kölner Produktionsfirma fand daran Gefallen, allerdings wurde die Geschichte um einen Journalisten, der einen politschen und ethischen Skandal aufdeckt, nie verfilmt.

2007: Drehbuch “Das Licht im Dunkel”

Schöne Bunte Filme - Kurzgeschichten Kari Hennig

2009: Kurzgeschichtensammlung: Antidot u.v.m.

Um 2009 gab es einige Veröffentlichungen meiner Geschichten und Drehbücher in belletristischer Form, u.a. “Antidot”, “Der neue Fahrplan” und “Schicksalsträchtig”. Einige dieser Geschichten wurden verfilmt.
In der sterbenden Zukunft gibt es nur noch wenige Überlebende, die immer der Gefahr ausgesetzt sind, auch Opfer des heimtückischen Virus zu werden. Als Julian, einer der Überlebenden, schließlich eine letzte Dosis des Heilmittels entdeckt, beginnen die Probleme - denn er ist natürlich nicht der einzige, der Interesse daran hat. “Antidot” wurde auf DVD vertrieben und mehrmals ausgestrahlt.

2004: Kurzfilm “Antidot”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Antidot
In einem dunklen Keller treffen sich zwei Brüder und es kommt zum Streit. Wer ist der Mörder der Freundin, wer weiss was über das Geheimnis der beiden? Wer ist schuldig, wer nicht? Aber dabei ist alles so einfach: Jeder ist schuldig und unschuldig. Denn sie sind Brüder, sie sind eins.

2003: Kurzfilm “Blue Moon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Blue Moon
Barbara hat genug von Ihrem Freund. Tyrannisch, selbstverliebt und brutal - damit ist jetzt Schluss. Sie fasst einen teuflischen Plan, ihn endgültig aus dem Weg zu räumen. “Alles Liebe” wurde an mehreren Festivals aufgeführt und veröffentlicht.

2002: Kurzfilm “Alles Liebe”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Alles Liebe
Der blinde Jürgen bekommt die Chance seines Lebens. Durch eine neuartige Operation soll ihm das Augenlicht wiederhergestellt werden. Doch was sich am Anfang als eine Erlösung herausstellt, entpuppt sich bald als ein schier unüberwindbares Problem mit Auswirkungen, die nicht vorhersehbar waren. “Augenlicht” wurde mehrmals bei Regionalsendern ausgestrahlt.

2001: Langfilm “Augenlicht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Augenlicht
Androide 300-1 ist in seinem Alltag gefangen - Arbeiten, arbeiten, arbeiten. Doch dann sieht er sonderbare Gestalten um sich herum, fühlt sich beobachtet und … “es rauscht”!

2000: Kurzfilm “Es rauscht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Es rauscht
Sie wollte ihren Freund doch nur bei einem Geschäftsessen begleiten. Doch das Mahl entpuppt sich als blanker Horror. Zu essen gibt es Augen, Finger und was macht der abgetrennte Kopf da auf dem Salat? Entschlossen packt sie das Messer und will gegen die Visionen vorgehen, egal, wer sich ihr in den Weg stellt. “Diese feine Gesellschaft” nahm bei einigen Festivals teil und gewann Preise für den schwarzen Humor und die Gesellschaftskritik, der sich durch die Geschichte zieht.

2000: Kurzfilm “Diese feine Gesellschaft”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Diese feine Gesellschaft
Unter Verdacht eines Computerdelikts flieht Andi von zu Hause und seinem strengen Vater und versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen. Es ist wie im “Game of Life”, der Computersimulation von Zellkulturen: nur die Starken überleben. Und so erkennt Andi, dass er sich seinen Probleme stellen muss und nicht ewig davonlaufen kann. “The Game of Life” wurde von der JFF / “In eigener Regie” gefördert und im Lokalfernsehen ausgestrahlt.

1999: Langfilm “The Game of Life”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - The Game of Life
Dr. Steinberger ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Genetik. Doch seine Forschungen erreichen nun das Klonen eines ganzen Menschen. Entgegen des Verbots seiner Kollegen und der ethischen Bedenken wagt er schließlich das Undenkbare: Den Eigenversuch. “Geneddon” wurde beim Jugendfilmfestival JuFinale ‘99 als bester Film ausgezeichnet und erhielt den Bayerischen Löwen des BDFA.

1998: Kurzfilm “Geneddon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Geneddon
Im Parkhaus wurde eine Bombe gefunden, die Ben nun mit seinem Partner entschärfen muss. Aber so einfach ist es nicht, denn das Parkhaus wurde verriegelt und Bens Kollege steckt tiefer in der Sache drin, als gedacht. Es beginnt ein Kampf ums Überleben.

1998: Kurzfilm “Risiko”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Risiko
Ein junges Pärchen wacht in einem Lagerraum auf, an Stühle gefesselt. Sie sollen bestraft werden, denn sie haben sich einmal zuviel mit den falschen Leuten angelegt. Der Sprengsatz ist genau unter ihnen befestigt. Und der Timer steht auf 10 Minuten… “10 Minuten” wurde bei eingen Festivals gezeigt und erhielt positive Kritik, vor allem wegen seines “Schluss-Schockers”.

1997: Kurzfilm “10 Minuten”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - 10 Minuten
Auf dem Jupitermond Europa soll nach neuen Rohstoffen gesucht werden, um gegen die Rohstoffknappheit auf der Erde zu kämpfen. Doch der Forschungstrupp entdeckt noch ganz andere Gefahren unter der dicken Eisschicht, welche den Mond umgibt.

1997: Kurzfilm “Eiswelt”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Eiswelt
Harald erfährt es kurz vor Weihnachten: Seine Frau hat ein Verhältnis mit seinem Chef. Wütend fährt er spät abends noch ins Büro, um seinen Chef zur Rede zu stellen. Er hat fast das oberste Stockwerk erreicht, als der Aufzug steckenbleibt. Harald sieht in den anderen Aufzugfahrern überall Gefolgsleute seines Chefs - er dreht durch und es entsteht eine Geiselnahme auf 4 qm. “Stuck” war der Beginn meiner filmischen Laufbahn - und ist und bleibt somit etwas Besonderes!

1996: Kurzfilm “Stuck”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Stuck

Independent Spielfilme

Ehrenbürgstraße 5a 91301 Forchheim Tel: 09191 - 97 45 091 Mail: info@schoenebuntefilme.de

Independent Spielfilme

Zusätzlich zu den Videoproduktionen bin ich als Drehbuchautor und Regisseur von independent Spielfilmen tätig. Die ersten Filme reichen bis an meine (filmische) Anfangszeit 1996 zurück. Hier gibt es nun eine komplette Auflistung aller Projekte.
Es ist der letzte Arbeitstag für Heinrich Rotschild vor dem Ruhestand. Mit dem Bus fährt er ein letztes Mal von der Arbeit nach Hause, ist aber nicht in der Lage, dort auszusteigen. So fährt er Runde um Runde von seiner ehemaligen Firma zu seinem Haus und zurück und verliert sich immer mehr in den Lügen gegenüber seinen Kollegen und Mitfahrern, unfähig, sich seinem neuen Leben zu stellen. “Der neue Fahrplan” wurde u.a. als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Filmwebseite: http://www.fahrplan-film.de

2017: Kurzfilm “Der neue Fahrplan / The new Schedule”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Der neue Fahrplan
Deutschland zur Zeit der Judenverfolgung: Zwei Geschwister sind auf der tödlichen Jagd nach einem Judenjungen und treiben diesen in einer Grube am Waldrand in die Falle. Der jüngere der beiden Geschwister klettert in die Grube hinab um es zu Ende zu bringen - doch dort unten läuft alles gar nicht so, wie geplant. “Die Grube” wurde mehrfach international ausgezeichnet, u.a. als bester ausländischer Kurzfilm, beste Regie und bestes Drehbuch. Filmwebseite: http://www.grube-film.de

2016: Kurzfilm “Die Grube / The Pit”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Die Grube
Ein junges Pärchen will sich an das Tangotanzen heranwagen. Doch aus der anfänglichen Unbeschwertheit wird bald ein mörderisches Abschlachten auf der Tanzfläche. Aber Tanzen macht doch Spaß, oder?!

2016: Kurzfilm “Tango Mortale”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Tango Mortale
2007 verfasste ich das Drehbuch “Das Licht im Dunkel”, einem abendfüllenden Thriller. Eine Kölner Produktionsfirma fand daran Gefallen, allerdings wurde die Geschichte um einen Journalisten, der einen politschen und ethischen Skandal aufdeckt, nie verfilmt.

2007: Drehbuch “Das Licht im Dunkel”

Schöne Bunte Filme - Kurzgeschichten Kari Hennig

2009: Kurzgeschichtensammlung: Antidot u.v.m.

Um 2009 gab es einige Veröffentlichungen meiner Geschichten und Drehbücher in belletristischer Form, u.a. “Antidot”, “Der neue Fahrplan” und “Schicksalsträchtig”. Einige dieser Geschichten wurden verfilmt.
In der sterbenden Zukunft gibt es nur noch wenige Überlebende, die immer der Gefahr ausgesetzt sind, auch Opfer des heimtückischen Virus zu werden. Als Julian, einer der Überlebenden, schließlich eine letzte Dosis des Heilmittels entdeckt, beginnen die Probleme - denn er ist natürlich nicht der einzige, der Interesse daran hat. “Antidot” wurde auf DVD vertrieben und mehrmals ausgestrahlt.

2004: Kurzfilm “Antidot”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Antidot
In einem dunklen Keller treffen sich zwei Brüder und es kommt zum Streit. Wer ist der Mörder der Freundin, wer weiss was über das Geheimnis der beiden? Wer ist schuldig, wer nicht? Aber dabei ist alles so einfach: Jeder ist schuldig und unschuldig. Denn sie sind Brüder, sie sind eins.

2003: Kurzfilm “Blue Moon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Blue Moon
Barbara hat genug von Ihrem Freund. Tyrannisch, selbstverliebt und brutal - damit ist jetzt Schluss. Sie fasst einen teuflischen Plan, ihn endgültig aus dem Weg zu räumen. “Alles Liebe” wurde an mehreren Festivals aufgeführt und veröffentlicht.

2002: Kurzfilm “Alles Liebe”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Alles Liebe
Der blinde Jürgen bekommt die Chance seines Lebens. Durch eine neuartige Operation soll ihm das Augenlicht wiederhergestellt werden. Doch was sich am Anfang als eine Erlösung herausstellt, entpuppt sich bald als ein schier unüberwindbares Problem mit Auswirkungen, die nicht vorhersehbar waren. “Augenlicht” wurde mehrmals bei Regionalsendern ausgestrahlt.

2001: Langfilm “Augenlicht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Augenlicht
Androide 300-1 ist in seinem Alltag gefangen - Arbeiten, arbeiten, arbeiten. Doch dann sieht er sonderbare Gestalten um sich herum, fühlt sich beobachtet und … “es rauscht”!

2000: Kurzfilm “Es rauscht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Es rauscht
Sie wollte ihren Freund doch nur bei einem Geschäftsessen begleiten. Doch das Mahl entpuppt sich als blanker Horror. Zu essen gibt es Augen, Finger und was macht der abgetrennte Kopf da auf dem Salat? Entschlossen packt sie das Messer und will gegen die Visionen vorgehen, egal, wer sich ihr in den Weg stellt. “Diese feine Gesellschaft” nahm bei einigen Festivals teil und gewann Preise für den schwarzen Humor und die Gesellschaftskritik, der sich durch die Geschichte zieht.

2000: Kurzfilm “Diese feine Gesellschaft”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Diese feine Gesellschaft
Unter Verdacht eines Computerdelikts flieht Andi von zu Hause und seinem strengen Vater und versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen. Es ist wie im “Game of Life”, der Computersimulation von Zellkulturen: nur die Starken überleben. Und so erkennt Andi, dass er sich seinen Probleme stellen muss und nicht ewig davonlaufen kann. “The Game of Life” wurde von der JFF / “In eigener Regie” gefördert und im Lokalfernsehen ausgestrahlt.

1999: Langfilm “The Game of Life”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - The Game of Life
Dr. Steinberger ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Genetik. Doch seine Forschungen erreichen nun das Klonen eines ganzen Menschen. Entgegen des Verbots seiner Kollegen und der ethischen Bedenken wagt er schließlich das Undenkbare: Den Eigenversuch. “Geneddon” wurde beim Jugendfilmfestival JuFinale ‘99 als bester Film ausgezeichnet und erhielt den Bayerischen Löwen des BDFA.

1998: Kurzfilm “Geneddon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Geneddon
Im Parkhaus wurde eine Bombe gefunden, die Ben nun mit seinem Partner entschärfen muss. Aber so einfach ist es nicht, denn das Parkhaus wurde verriegelt und Bens Kollege steckt tiefer in der Sache drin, als gedacht. Es beginnt ein Kampf ums Überleben.

1998: Kurzfilm “Risiko”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Risiko
Ein junges Pärchen wacht in einem Lagerraum auf, an Stühle gefesselt. Sie sollen bestraft werden, denn sie haben sich einmal zuviel mit den falschen Leuten angelegt. Der Sprengsatz ist genau unter ihnen befestigt. Und der Timer steht auf 10 Minuten… “10 Minuten” wurde bei eingen Festivals gezeigt und erhielt positive Kritik, vor allem wegen seines “Schluss-Schockers”.

1997: Kurzfilm “10 Minuten”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - 10 Minuten
Auf dem Jupitermond Europa soll nach neuen Rohstoffen gesucht werden, um gegen die Rohstoffknappheit auf der Erde zu kämpfen. Doch der Forschungstrupp entdeckt noch ganz andere Gefahren unter der dicken Eisschicht, welche den Mond umgibt.

1997: Kurzfilm “Eiswelt”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Eiswelt
Harald erfährt es kurz vor Weihnachten: Seine Frau hat ein Verhältnis mit seinem Chef. Wütend fährt er spät abends noch ins Büro, um seinen Chef zur Rede zu stellen. Er hat fast das oberste Stockwerk erreicht, als der Aufzug steckenbleibt. Harald sieht in den anderen Aufzugfahrern überall Gefolgsleute seines Chefs - er dreht durch und es entsteht eine Geiselnahme auf 4 qm. “Stuck” war der Beginn meiner filmischen Laufbahn - und ist und bleibt somit etwas Besonderes!

1996: Kurzfilm “Stuck”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Stuck Schöne Bunte Filme TV & Videoproduktion
Schöne Bunte Filme TV - & Videoproduktion Kari Hennig   Ehrenbürgstr. 5a  
91301 Forchheim   Tel: 09191 - 97 45 09 1   Mobil: 0171 - 86 212 59
Zusätzlich zu den Videoproduktionen bin ich als Drehbuchautor und Regisseur von independent Spielfilmen tätig. Die ersten Filme reichen bis an meine (filmische) Anfangszeit 1996 zurück. Hier gibt es nun eine komplette Auflistung aller Projekte.
Es ist der letzte Arbeitstag für Heinrich Rotschild vor dem Ruhestand. Mit dem Bus fährt er ein letztes Mal von der Arbeit nach Hause, ist aber nicht in der Lage, dort auszusteigen. So fährt er Runde um Runde von seiner ehemaligen Firma zu seinem Haus und zurück und verliert sich immer mehr in den Lügen gegenüber seinen Kollegen und Mitfahrern, unfähig, sich seinem neuen Leben zu stellen. “Der neue Fahrplan” wurde u.a. als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Filmwebseite: http://www.fahrplan-film.de

2017: Kurzfilm “Der neue Fahrplan / The new Schedule”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Der neue Fahrplan
Deutschland zur Zeit der Judenverfolgung: Zwei Geschwister sind auf der tödlichen Jagd nach einem Judenjungen und treiben diesen in einer Grube am Waldrand in die Falle. Der jüngere der beiden Geschwister klettert in die Grube hinab um es zu Ende zu bringen - doch dort unten läuft alles gar nicht so, wie geplant. “Die Grube” wurde mehrfach international ausgezeichnet, u.a. als bester ausländischer Kurzfilm, beste Regie und bestes Drehbuch. Filmwebseite: http://www.grube-film.de

2016: Kurzfilm “Die Grube / The Pit”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Die Grube
Ein junges Pärchen will sich an das Tangotanzen heranwagen. Doch aus der anfänglichen Unbeschwertheit wird bald ein mörderisches Abschlachten auf der Tanzfläche. Aber Tanzen macht doch Spaß, oder?!

2016: Kurzfilm “Tango Mortale”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Tango Mortale
2007 verfasste ich das Drehbuch “Das Licht im Dunkel”, einem abendfüllenden Thriller. Eine Kölner Produktionsfirma fand daran Gefallen, allerdings wurde die Geschichte um einen Journalisten, der einen politschen und ethischen Skandal aufdeckt, nie verfilmt.

2007: Drehbuch “Das Licht im Dunkel”

Schöne Bunte Filme - Kurzgeschichten Kari Hennig

2009: Kurzgeschichtensammlung: Antidot u.v.m.

Um 2009 gab es einige Veröffentlichungen meiner Geschichten und Drehbücher in belletristischer Form, u.a. “Antidot”, “Der neue Fahrplan” und “Schicksalsträchtig”. Einige dieser Geschichten wurden verfilmt.
In der sterbenden Zukunft gibt es nur noch wenige Überlebende, die immer der Gefahr ausgesetzt sind, auch Opfer des heimtückischen Virus zu werden. Als Julian, einer der Überlebenden, schließlich eine letzte Dosis des Heilmittels entdeckt, beginnen die Probleme - denn er ist natürlich nicht der einzige, der Interesse daran hat. “Antidot” wurde auf DVD vertrieben und mehrmals ausgestrahlt.

2004: Kurzfilm “Antidot”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Antidot
In einem dunklen Keller treffen sich zwei Brüder und es kommt zum Streit. Wer ist der Mörder der Freundin, wer weiss was über das Geheimnis der beiden? Wer ist schuldig, wer nicht? Aber dabei ist alles so einfach: Jeder ist schuldig und unschuldig. Denn sie sind Brüder, sie sind eins.

2003: Kurzfilm “Blue Moon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Blue Moon
Barbara hat genug von Ihrem Freund. Tyrannisch, selbstverliebt und brutal - damit ist jetzt Schluss. Sie fasst einen teuflischen Plan, ihn endgültig aus dem Weg zu räumen. “Alles Liebe” wurde an mehreren Festivals aufgeführt und veröffentlicht.

2002: Kurzfilm “Alles Liebe”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Alles Liebe
Der blinde Jürgen bekommt die Chance seines Lebens. Durch eine neuartige Operation soll ihm das Augenlicht wiederhergestellt werden. Doch was sich am Anfang als eine Erlösung herausstellt, entpuppt sich bald als ein schier unüberwindbares Problem mit Auswirkungen, die nicht vorhersehbar waren. “Augenlicht” wurde mehrmals bei Regionalsendern ausgestrahlt.

2001: Langfilm “Augenlicht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Augenlicht
Androide 300-1 ist in seinem Alltag gefangen - Arbeiten, arbeiten, arbeiten. Doch dann sieht er sonderbare Gestalten um sich herum, fühlt sich beobachtet und … “es rauscht”!

2000: Kurzfilm “Es rauscht”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Es rauscht
Sie wollte ihren Freund doch nur bei einem Geschäftsessen begleiten. Doch das Mahl entpuppt sich als blanker Horror. Zu essen gibt es Augen, Finger und was macht der abgetrennte Kopf da auf dem Salat? Entschlossen packt sie das Messer und will gegen die Visionen vorgehen, egal, wer sich ihr in den Weg stellt. “Diese feine Gesellschaft” nahm bei einigen Festivals teil und gewann Preise für den schwarzen Humor und die Gesellschaftskritik, der sich durch die Geschichte zieht.

2000: Kurzfilm “Diese feine Gesellschaft”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Diese feine Gesellschaft
Unter Verdacht eines Computerdelikts flieht Andi von zu Hause und seinem strengen Vater und versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen. Es ist wie im “Game of Life”, der Computersimulation von Zellkulturen: nur die Starken überleben. Und so erkennt Andi, dass er sich seinen Probleme stellen muss und nicht ewig davonlaufen kann. “The Game of Life” wurde von der JFF / “In eigener Regie” gefördert und im Lokalfernsehen ausgestrahlt.

1999: Langfilm “The Game of Life”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - The Game of Life
Dr. Steinberger ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Genetik. Doch seine Forschungen erreichen nun das Klonen eines ganzen Menschen. Entgegen des Verbots seiner Kollegen und der ethischen Bedenken wagt er schließlich das Undenkbare: Den Eigenversuch. “Geneddon” wurde beim Jugendfilmfestival JuFinale ‘99 als bester Film ausgezeichnet und erhielt den Bayerischen Löwen des BDFA.

1998: Kurzfilm “Geneddon”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Geneddon
Im Parkhaus wurde eine Bombe gefunden, die Ben nun mit seinem Partner entschärfen muss. Aber so einfach ist es nicht, denn das Parkhaus wurde verriegelt und Bens Kollege steckt tiefer in der Sache drin, als gedacht. Es beginnt ein Kampf ums Überleben.

1998: Kurzfilm “Risiko”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Risiko
Ein junges Pärchen wacht in einem Lagerraum auf, an Stühle gefesselt. Sie sollen bestraft werden, denn sie haben sich einmal zuviel mit den falschen Leuten angelegt. Der Sprengsatz ist genau unter ihnen befestigt. Und der Timer steht auf 10 Minuten… “10 Minuten” wurde bei eingen Festivals gezeigt und erhielt positive Kritik, vor allem wegen seines “Schluss-Schockers”.

1997: Kurzfilm “10 Minuten”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - 10 Minuten
Auf dem Jupitermond Europa soll nach neuen Rohstoffen gesucht werden, um gegen die Rohstoffknappheit auf der Erde zu kämpfen. Doch der Forschungstrupp entdeckt noch ganz andere Gefahren unter der dicken Eisschicht, welche den Mond umgibt.

1997: Kurzfilm “Eiswelt”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Eiswelt
Harald erfährt es kurz vor Weihnachten: Seine Frau hat ein Verhältnis mit seinem Chef. Wütend fährt er spät abends noch ins Büro, um seinen Chef zur Rede zu stellen. Er hat fast das oberste Stockwerk erreicht, als der Aufzug steckenbleibt. Harald sieht in den anderen Aufzugfahrern überall Gefolgsleute seines Chefs - er dreht durch und es entsteht eine Geiselnahme auf 4 qm. “Stuck” war der Beginn meiner filmischen Laufbahn - und ist und bleibt somit etwas Besonderes!

1996: Kurzfilm “Stuck”

Schöne Bunte Filme - Spielfilm - Stuck

Independent Spielfilme

Schöne Bunte Filme TV & Videoproduktion
Ehrenbürgstraße 5a 91301 Forchheim Tel: 09191 - 97 45 091 Mail: info@schoenebuntefilme.de
Schöne Bunte Filme TV - & Videoproduktion Kari Hennig   Ehrenbürgstr. 5a   91301 Forchheim   Tel: 09191 - 97 45 09 1   Mobil: 0171 - 86 212 59